US Open

US Open - 2023 - Halbfinals
08.09.2023 04:20
Beendet
Madison Keys
M. Keys
1
6
6
6
Aryna Sabalenka
A. Sabalenka
2
0
7
7

Liveticker

07:05
Fazit
Der Kopf war am Ende entscheidend: Aryna Sabalenka gewinnt ein nervenaufreibendes Halbfinalmatch gegen Madison Keys in drei Sätzen mit 0:6, 7:6 (7:1), 7:6 (10:5) und steht im Finale der US Open. Das hätte vor etwa zwei Stunden wohl noch niemand für möglich gehalten, denn Madison Keys überraschte die belarussische Favoritin im ersten Satz mit einem dominanten Spielstil komplett und gewann den ersten Durchgang zu Null. Erst nach und nach erholte sich die baldige Nummer eins der Welt Sabalenka davon und konnte das Halbfinale in den Sätzen zwei und drei ausgeglichen gestalten. Im zweiten Durchgang hätte Keys gar ausservieren können, doch die US-Amerikanerin brach heute immer unter großem Druck ein. So verlor sie die beiden Tiebreaks und muss sich einer nervenstärkeren Sabalenka geschlagen geben. Die 25-jährige Belarussin verhindert so das mögliche US-Duell im Endspiel - aus Gastgeber-Sicht wäre das ein Traumfinale gewesen. Stattdessen wird Sabalenka gegen die US-Nachwuchshoffnung Coco Gauff am Samstag um den Titel kämpfen. Danke fürs Mitlesen und einen guten Morgen!
06:58
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:7 (5:10)
Game, Set and Match - Aryna Sabalenka! Der dritte Matchball sitzt: Keys' Return ist eigentlich wieder stark, aber minimal zu lang. Sabalenka sinkt vor Erleichterung auf den Boden - und steht im Finale!
06:56
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (5:9)
Guter Aufschlag von Keys, dann guter Return von Keys - die US-Amerikanerin nimmt Sabalenka zwei Matchbälle ab.
06:55
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (3:9)
Matchbälle - sechs an der Zahl! Erneut baut Sabalenka viel Druck über ihre Vorhand auf, rückt ans Netz vor. Keys kann zwar einen guten Winkel erzeugen, doch Sabalenka bringt den Ball kurz cross zurück - da hat Keys keine Chance mehr.
06:54
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (3:7)
Verrückt! Sabalenka denkt nicht an den Match-Tiebreak und freut sich schon über den vermeintlichen Finaleinzug, erst beim Blick in ihre Box fällt ihr der Fehler auf. Was bleibt: Ihre Vorhandschläge sind in diesem Tiebreak unfassbar stark.
06:53
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (3:6)
Guter erster Punkt bei eigenem Aufschlag, Keys donnert den Rückhandwinner die Linie herunter. Beim zweiten Ballwechsel macht Sabalenka das dann wieder richtig gut, bringt unfassbar viel Speed hinter ihre Vorhand. 6:3 nach Spielen.
06:51
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (2:5)
Insgesamt bleibt Sabalenka aber die dominante Spielerin in diesem Tiebreak, ist aktuell stärker auf der Vorhand unterwegs und macht den nächsten Winner. Wird der Tiebreak gar ähnlich deutlich wie der im zweiten Satz? Oder findet Keys nochmal aus dieser schwierigen Situation heraus?
06:50
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (2:4)
Sabalenka bekommt beim zweiten Service überhaupt keine Geschwindigkeit auf den Schläger. Keys wittert die Chance beim Return und packt mit druckvoller Vorhand zu.
06:49
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (1:4)
Sabalenka bleibt am Drücker, geht vor und erzielt den Vorhandwinner in die Rückhandecke der Gegenspielerin. Das gleiche Rezept wendet auch Madison Keys im nächsten Ballwechsel an und ist erfolgreich damit, 1:4.
06:48
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (0:3)
Einen Rückhandreturn setzt Keys klar und in hohem Bogen ins Aus. Keys' Nervosität ist deutlich sichtbar, auch Sabalenka bemerkt das natürlich und rückt vor. Keys kann nicht erfolgreich kontern, setzt die Rückhand ins Netz.
06:47
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6 (0:1)
Im entscheidenden Satz wird nun der Champions-Tiebreak gespielt - also bis zehn anstatt sieben. Keys serviert als Erste, verliert den Punkt aber nach fehlerhafter Vorhand.
06:45
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:6
So kann man sich nochmal Selbstbewusstsein für den Tiebreak holen! Ass im Zweiten zum 40:0, Ass im Ersten zum Spielgewinn zu Null.
06:44
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:5
Keys ist also mindestens im Tiebreak. Macht Sabalenka diesen nun klar oder breakt sich Keys ins Finale? Sabalenka beginnt gut, forciert mit wuchtigen Schlägen erst den Rückhand- und dann den Vorhandfehler bei Keys.
06:43
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 6:5
Madison Keys bekommt von der Box den Hinweis, schneller in der Hand zu beschleunigen. Das setzt die 28-Jährige scheinbar perfekt um, schießt einen harten Vorhandwinner longline in die frei Ecke - nach zuvor gutem Aufschlag nach außen.
06:41
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 5:5
Sabalenka will beim Return gerade zu viel, jagt ihn zu aggressiv ins Netz. Auch Keys zeigt sich fehlerhaft, verlegt einen Vorhandschuss ganz klar.
06:41
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 5:5
Insgesamt haben beide Spielerinnen genau 92 Punkte gewonnen. Keys holt sich den 93. Punktgewinn per Vorhandwinner und legt dank gutem Service direkt nach. 30:0.
06:40
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 5:5
Beim ersten Spielball donnert Sabalenka ein Ass mit mehr als 190 km/h durch die Mitte! 5:5 nach Spielen.
06:39
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 5:4
Stark nach außen serviert und aufgebaut, inside in mit einer druckvollen Vorhand dann den Punkt zu Ende gebracht - sehr gut von Sabalenka! 40:15.
06:38
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 5:4
Sabalenka schlägt wuchtig durch die Mitte auf, Keys kann in hohem Bogen nur kurz returnieren. Sabalenka schweißt ihren erst sechsten Vorhandwinner dieses Matches in die Rückhandecke der US-Amerikanerin.
06:38
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 5:4
Und Sabalenka steht nun unter Druck, da kam sie in den vergangenen Minuten aber ordentlich mit klar. Servicewinner zum 15:0, dann die zu niedrige Vorhand ins Netz zum 15:15.
06:36
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 5:4
Inside in platziert Sabalenka einen Vorhandschuss knapp hinter die Grundlinie. 5:4-Führung für Keys, die in der Crunchtime dieses Matches nun zum Matchgewinn returniert!
06:35
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:4
Die nächste Rally bestimmt sie trotzdem, 30 beide. Wer macht den nächsten, wichtigen Punkt? Madison Keys, die den Service nach außen platziert und von einem Returnfehler Sabalenkas profitiert.
06:34
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:4
Nach einer schwachen Vorhand regt sich die baldige Nummer eins der Welt wieder auf. Sabalenka, die nach dem Turnier Weltranglistenerste sein wird, lässt sich heute zu oft in negative Emotionen reinziehen.
06:34
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:4
Nun scheint Sabalenka wieder leicht obenauf zu sein. Keys wehrt isch und schießt ein Ass sehr platziert durch die Mitte.
06:33
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:4
Keys returniert mit der Vorhand ins Netz, dann ist Sabalenka wieder am Netz aktiv - das gefällt der Belarussin gerade. Ein Schmetterball erzwingt den Fehler der Gegenspielerin.
06:32
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:3
Sabalenka macht das bei den Breakbällen gegen sich gerade gut, traut sich ins Risiko zu gehen und geht ans Netz vor. Mit dem Rückhandvolley platziert sie den Winner, denn Keys kommt zu spät und es gibt einen Doppekontakt.
06:31
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:3
Keys probiert es nun mit einer Attacke am Netz. Sabalenka möchte sich mit einem Rückhand-Lob befreien, der Ball prallt aber knapp hinter der Grundlinie auf. Vorteil Rück und die zweite Breakchance.
06:30
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:3
Sabalenka dominiert den Ballwechsel und bleibt trotz unruhigem Publikum in der Rally cool. Sie arbeitet sich vor und erzielt den Rückhandwinner, Einstand.
06:29
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:3
Sabalenka möchte einen sehr flachen Ball inside out als Winner spielen, der Winkel ist jedoch schwierig. Und so setzt die 25-Jährige den Schuss ins Aus. 30:40 und Breakball für Keys!
06:28
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:3
Sabalenka greift am Netz an, doch mit einem hohen Defensivschlag kann Keys die Belarussin zurück an die Linie zitieren. Der Ballwechsel ist neu aufgebaut, doch Keys macht den Fehler mit der Rückhand.
06:27
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:3
Zu Beginn des dritten Satzes war das Niveau am höchsten, nun geht es der Crunchtime entgegen und die Anspannung steigt. Beide machen wieder deutlich mehr Fehler, die das Geschehen aktuell mehr bestimmen.
06:26
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:3
Bestätigt Sabalenka ihr Break nun, ist alles wieder ausgeglichen. Doch auch die Belarussin zeigt Nerven, beginnt mit einem Doppelfehler.
06:24
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:3
Starker Return der Weltranglistenzweiten, Keys wird von der Länge etwas überrascht und kann nicht kontern. Re-Break!
06:23
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:2
Dann macht Sabalenka richtig stark Druck, umläuft die Rückhand und knallt weit aus der Rückhandseite Keys die Vorhandschüsse um die Ohren. Inside out sitzt ein Winner, Breakbälle für Sabalenka!
06:22
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:2
Keys hat sich einen neuen Schläger geholt, auch die Bälle sind neu. Mit dem Break vor fangen aber wieder die Nerven an zu flattern, eine deutlich zu niedrig geschossene Rückhand fliegt in die Maschen.
06:22
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:2
Es geht in die Crunchtime, beide Akteurinnen sollten eigentlich genug Kraftreserven haben. Denn was die bisherige Spielzeit angeht, sind übrigens beide Spielerinnen nicht großartig vorbelastet. Vor diesem Halbfinale stand Aryna Sabalenka sechs Stunden auf dem Court, Madison Keys nur unwesentlich länger - 6:55 h.
06:21
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 4:2
Keys agiert mit einem Rückhand-Slice, Sabalenka möchte hingegen per Cross-Vorhand Druck aufbauen. Diesen wuchtet sie allerdings ein paar Zentimeter zu weit. Break für Keys, 4:2 nach Spielen!
06:20
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 3:2
Wie kontert man einen Doppelfehler? Mit dem insgesamt neunten Ass. Trotzdem bleiben zwei Breakbälle für die Lokalmatadorin.
06:19
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 3:2
Die Belarussin wechselt also wieder den Schläger. Dennoch macht sie den Doppelfehler, der Keys drei Breakbälle einhandelt!
06:18
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 3:2
Mental hat Madison Keys gerade ein wenig die Nase vorne. Sabalenka ist wieder negativer, macht zwei einfache Fehler mit der Vorhand und muss nun eventuell um ihr Service Game kämpfen.
06:15
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 3:2
Ein Servicewinner und ein zu weiter Return Sabalenkas folgen, Keys gewinnt das Aufschlagspiel zu 15.
06:15
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 2:2
Ein Schmetterball ist dann cross aber zu weit, Sabalenka zeigt mal negative Emotionen. Aktuell kommuniziert sie viel mit ihrer Box.
06:14
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 2:2
Im Publikum sind übrigens nicht ausschließlich Fans, die sich ein amerikanisches Finale wünschen. Auch Punktgewinne von Sabalenka werden immer wieder laut bejubelt, so etwa die starke Reaktion am Netz und der erfolgreiche Vorhandvolley.
06:13
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 2:2
Sabalenka rückt vor und probiert es mit einem Rückhand-Slice, ärgert sich aber direkt darüber, denn er bleibt im Netz hängen. Keys schießt den folgenden Vorhandreturn aber deutlich in die Maschen, das Service Game geht an Sabalenka.
06:11
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 2:1
Ein Rückhandwinner Sabalenkas sowie zwei Rückhandfehler Keys' sorgen für eine zügige 40:0-Führung der Favoritin.
06:10
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 2:1
Der stärkste Schlag im dritten Spiel kommt von Madison Keys! Die US-Amerikanerin überwindet Sabalenka mit einem klasse Rückhandstopp, da muss sogar die Belarussin applaudieren. Per Rückhandwinner longline beendet Keys ein starkes Aufschlagspiel von beiden Seiten zu ihren Gunsten, das Match ist aktuell auf dem bisher höchsten Niveau angekommen!
06:06
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 1:1
Dann schleichen sich aber zwei Fehler bei der Belarussin ein. Ein Spielball bleibt übrig und sie muss über den zweiten Service gehen, kann trotzdem mit einem harten Aufschlag durch die Mitte den Servicewinner erzielen.
06:05
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 1:0
Von einem Netzroller Keys' kann Sabalenka profitieren und aus guter Position die Rückhand longline gewinnbringend auf den Hartplatz donnern. Nach einem Servicewinner und einem Ass liegt sie 40:0 in Führung.
06:02
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 1:0
Sabalenka bekommt einen starken Aufschlag von Keys noch knapp hinter das Netz returniert, von dort aus kann die US-Amerikanerin aber ohne Probleme den Rückhandwinner erzielen. Danach gibt Sabalenka einer Rückhand nicht genug Druck mit, Keys gewinnt also ihr erstes Aufschlagspiel im dritten Satz.
06:01
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 0:0
Abgewehrt! Im Rückhandcross-Duell zielt Sabalenka etwas zu weit, Einstand.
06:00
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 0:0
Mit einem Vorhandwinner stellt Keys auf 30:30, dann wuchtet sie ihre Vorhand aber etwas zu einfach ins Netz. Breakball für Sabalenka.
05:59
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7), 0:0
Weiter geht's mit Satz Nummer drei! Madison Keys hat sich in der Satzpause in die Katakomben verabschiedet und sich bandagieren lassen, bewegt sich aber im ersten Ballwechsel recht flüssig. Es scheint sie aktuell also nicht zu beeinträchtigen.
05:54
Satzfazit
Nach ihrem überraschend starken ersten Satz konnte Madison Keys die belarussische Favoritin Aryna Sabalenka im zweiten Durchgang nicht mehr so dominieren. Die aktuelle Nummer zwei der Welt Sabalenka sorgte aber auch selbst für einen ausgeglicheneren zweiten Durchgang, agierte weniger verunsichert und holte sich Spiel um Spiel mehr Selbstvertrauen zurück. Dennoch war sie meistens knapp hinterher, das New Yorker Publikum hoffte bereits auf ein amerikanisches Duell im Finale. Doch beim Stand von 5:4 war der Druck für Madison Keys beim Ausservieren zu groß. Auch Sabalenka brachte zwei Satzbälle nicht ins Ziel, dominierte dann aber den Tiebreak und verlängert dieses Match in den dritten und entscheidenden Satz!
05:51
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:7 (1:7)
Keys schießt einen Vorhandreturn ins Netz, dieses Halbfinale geht in den Decider!
05:50
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:6 (1:6)
Fünf Satzbälle für die Belarussin! Keys donnert eine Rückhand in die Maschen und wird selbst erstmals laut.
05:50
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:6 (1:5)
Die abgewehrten Satzbälle und das gewonnene Aufschlagspiel haben nur kurz für mentale Entlastung bei Keys gesorgt. Sie haut einen Vorhandschuss inside out ins Aus und wirkt frustriert.
05:49
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:6 (1:3)
Im Duell am Netz kann Keys Sabalenka eigentlich passieren, doch verlegt ihren Rückhandvolley - da wäre mehr drin gewesen!
05:48
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:6 (1:2)
Das erste Mini-Break gibt es dennoch für Sabalenka, weil Keys einen Doppelfehler macht. Aktuell findet dieses Duell zu einem großen Teil im Kopf statt.
05:47
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:6 (0:0)
Und vor diesem hat sich die mentale Situation beider Spielerinnen nochmal etwas verändert. Keys wirkte nach den abgewehrten Satzbällen wieder mutiger, hat zudem das Publikum im Rücken.
05:46
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 6:6
Ein weiteres Ass - ihr insgesamt viertes - handelt Keys den Spielball ein. Mit wuchtigem Grundlinienschlag forciert sie einen Rückhandfehler von Sabalenka und verlängert diesen Satz in den Tiebreak!
05:45
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:6
Ass nach außen und fehlerhafter Return von Sabalenka. Keys pariert die beiden Satzbälle - natürlich zur Freude des New Yorker Publikums.
05:44
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:6
Daher umläuft die US-Amerikanerin diese nun, zimmert auch die Vorhand jedoch an die Netzkante. 15:40, zwei Satzbälle für Sabalenka!
05:43
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:6
Doch Sabalenkas Auftritt ist nun ein ganz anderer. 16 Schläge lang dauert die Rally, das hätte es im ersten Satz allein aufgrund der Belarussin kaum gegeben. Und Keys macht mehr Fehler mit der Rückhand.
05:43
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:6
Zeigt sich Keys widerständig und spielt sich in den Tiebreak? Sie beginnt gut mit einem Inside-Out-Winner nach einem nach außen servierten Aufschlag.
05:41
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:6
Ass durch die Mitte! Erstmals seit dem 1:0 geht Sabalenka in diesem Satz nach Spielen in Führung. Von den letzten 16 Ballwechseln gewann die 25-Jährige 13!
05:40
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:5
Ein Ass schlägt die Belarussin, zudem ist Keys nun deutlich fehleranfälliger und returniert schwach. 40:0 für Sabalenka.
05:39
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:5
Und mit dieser verpassten Möglichkeit verändert sich auch die Körpersprache bei den beiden Spielerinnen. Keys, bis eben noch sehr souverän und cool, wirkt nun etwas verunsicherter und Sabalenka gewinnt Selbstvertrauen.
05:39
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:5
Aryna Salabenka nimmt Keys den Aufschlag zu Null ab! Der Belarussin reicht es, den Ball im Spiel zu halten. Die 28-jährige Keys macht schließlich den Vorhandfehler ins Netz. Sabalenka ballt erstmals die Faust!
05:37
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:4
Und die Nerven scheinen bei Keys wirklich zu flattern, sie macht den Doppelfehler! Drei Breakbälle für Sabalenka.
05:37
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:4
Kann sie den Kopf weitestgehend ausschalten und nicht zu über das mögliche Grand-Slam-Finale ausdenken? Eine erste Rückhand fliegt knapp hinter der Grundlinie ins Aus, das passiert cross nochmal. 0:30.
05:36
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:4
Damit verlagert die baldige Nummer eins der Welt den Druck immerhin nochmal auf die Schultern der aktuell Weltranglisten-17. Madison Keys. Die US-Amerikanerin muss nun ausservieren.
05:35
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:4
Guter Service durch die Mitte, Sabalenka rückt vor und kann aus guter Position sehr mühelos den Rückhandwinner in die Vorhandecke von Keys erzielen. Die Belarussin verkürzt auf 4:5.
05:34
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:3
Keys returniert mit der Rückhand fehlerhaft, legt in der folgenden Rally eine Rückhand in die Maschen. 40:15 für Sabalenka und zwei Spielbälle.
05:33
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:3
Aryna Sabalenka serviert also schon gegen den Matchverlust. Den ersten Punkt gibt sie ab, beim zweiten Ballwechsel schlägt sie eine toll platzierte Vorhand inside in und kann die Rally kurz darauf mit einem Vorhandcross-Winner beenden.
05:32
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 5:3
Einen mehr als einfachen Rückhandvolley lässt Keys liegen, schlägt den Ball aus kürzester Distanz ins Netz. Das tut bei einer 40:0-Führung nicht so weh, den zweiten Spielball nutzt sie aus.
05:31
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 4:3
Servicewinner zum 40:0. Spannend ist auch, dass Madison Keys im Vergleich zu Sabalenka ihre Emotionen stark zurückhält und versucht sehr ruhig zu bleiben.
05:30
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 4:3
Im nächsten Ballwechsel überrascht Keys die ans Netz vorrückende Sabalenka mit einer flachen Vorhand.
05:29
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 4:3
Keys will das natürlich verhindern, kann über ihren ersten Aufschlag Sabalenka weit nach außen drängen und den Vorhandwinner in die verwaiste Seite schicken.
05:28
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 4:3
Ein starker Rückhandwinner cross und ein Servicewinner, Aryna Sabalenka gewinnt ihr Service Game zu Null und holt sich zumindest etwas Selbstbewusstsein. Und Keys war bei ihren Aufschlagspielen meist nicht so gefestigt wie beim Return, gibt es gleich das Re-Break?
05:27
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 4:2
Schon länger gab es keine Netzangriffe mehr, obwohl die bei beiden Spielerinnen meist erfolgreich waren. Nun attackiert die aktuelle Nummer zwei der Welt nach gut aufgebautem Ballwechsel am Netz und kann Keys mit einem Rückhandvolleywinner in die freie Ecke passieren.
05:25
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 4:2
Eine Stunde steht auf der Uhr - und Keys bestätigt erstmals im zweiten Satz das Break! Zwei vermeidbare Vorhandfehler Sabalenkas sorgen dafür, ein vorentscheidender Punkt?
05:24
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 3:2
Keys hat eine gute Länge in ihren Schlägen, ein Rückhandschuss trifft genau die Grundlinie. Vorteil Auf und Spielball, nach schwachem zweiten Aufschlag und gutem Return ihrer Gegenspielerin macht Keys dann aber den Fehler mit der Rückhand. Wieder Einstand.
05:22
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 3:2
Nach fehlerhaftem Return Sabalenkas hinter die Grundlinie bekommt Keys eine Rückhand nicht über die Netzkante. Einstand.
05:22
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 3:2
Während die Winner-Bilanz von Sabalenka besser wird, inzwischen zwölf Winner auf der Haben-Seite stehen, macht Sabalenka weiterhin viel zu viele Fehler ohne Not. 18 sind es aktuell, nur neun bei Madison Keys.
05:20
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 3:2
Doch: Findet Sabalenka gut in die Rallys hinein, kann sie immer häufiger Gewinnschläge erzielen. Sie wird wuchtiger und ist zweimal mit druckvollen Inside-In-Schlägen erfolgreich.
05:19
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 3:2
Erst ein Service Game hat die Belarussin bis dato gewonnen - schlicht und einfach zu wenig für einen Finaleinzug, zumindest Stand jetzt.
05:19
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 3:2
Super Returnwinner! Das ist einfach richtig stark, was Keys da teilweise für Returnschläge auspackt. Dieses Mal landet sie den Vorhandreturn genau auf der Grundlinie, Sabalenka muss sich geschlagen geben und bekommt einfach kaum ihren Aufschlag durch.
05:17
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 2:2
Mit einem Servicewinner macht Sabalenka einen Punkt, die anderen beiden Ballwechsel gehören aber wieder Keys. Erneut zwei Breakchancen für die Lokalmatadorin!
05:16
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 2:2
Klasse Winkel! Beim vielleicht besten Punkt in diesem Match zaubert Keys den Ball mit viel Effet und einem tollen Winkel mit der Vorhand cross auf den Court, Sabalenka kann nur hinterherschauen.
05:16
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 2:2
Kurz darauf dann aber doch das Re-Break! Keys verlegt eine Rückhand longline ins Seitenaus, Sabalenka gleicht nach Spielen aus.
05:15
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 2:1
Keys reagiert darauf aber stark, gewinnt bisher genau in den richtigen Momenten die Punkte. Das war ihr schon im Viertelfinale gut gelungen, wehrte alle neun Breakbälle von Vondroušová ab. Inside out legt sie sich Sabalenka zurecht und schießt dann in die gleiche Ecke den Winner - entgegen Sabalenkas Laufrichtung.
05:13
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 2:1
Dieses Mal kann Sabalenka ihre Wut im Bauch aber besser in gute Schläge ummünzen, holt sich unter anderem mit zwei Winnern zwei Breakchancen.
05:11
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 2:1
Und nach diesem verlorenen Aufschlagspiel kann sich Sabalenka dann doch nicht mehr halten. Sie geht in Richtung ihrer Box, regt sich lautstark auf und haut ihren Schläger auf eine am Spielfeldrand stehende Box. Dann wirft sie ihn in die Box hoch, gibt dem Material die Schuld. Für das Verhalten gibt es eine Verwarnung.
05:10
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 2:1
Keys kann ihrer Gegenspielerin natürlich mit guten Schlägen früh den Wind aus den Segeln nehmen. Und tatsächlich feuert sie mit gutem Winkelspiel einen starken Vorhandwinner in die Rückhandecke Sabalenkas. Breakball, den die US-Amerikanerin dank starkem Return sofort verwandelt!
05:08
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 1:1
Spannend zu beobachten sind nun auch die Reaktionen von Sabalenka auf Probleme. Nach einem sehr schwachen Vorhandschuss ins Netz versucht die 28-Jährige ruhig zu bleiben, auch nach einer zu langen Longline-Rückhand wird sie nicht laut. Ein paar kleine, frustrierte Gesten in Richtung ihrer Box - mehr aktuell nicht.
05:06
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 1:1
Sabalenka hat sich unterdessen einen neu besaiteten Schläger reichen lassen. Mit diesem agiert sie zunächst gut, gewinnt auch dank guter Aufschläge nach einem Punktverlust selbst drei Punkte und liegt 40:15 in Front.
05:04
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 1:1
Doch nun liegt der Fokus auf den zweiten Satz, der sich ganz anders gestalten könnte. Madison Keys muss sich nun gegen eine wahrscheinlich stärkere Sabalenka wehren, macht das aber gut. Sie schlägt die beiden ersten Asse und gewinnt ihr Aufschlagspiel.
05:03
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 0:1
Noch ein Blick auf die Zahlen aus dem ersten Satz: Starke zwölf Winner hat Keys geschlagen, Sabalenka nur drei. Bei den vermeidbaren Fehlern sieht es genau gegensätzlich aus: Zwölf unforced errors von der Belarussin stehen nur fünf Fehlen ohne Not bei Keys gegenüber.
05:01
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 0:1
Stark! Drei Asse und ein unforced error von Madison Keys bringen Sabalenka ein Aufschlagspiel zu Null. Das lässt sich nun mal sehen, erlebt dieses Halbfinale nun eine Wende?
05:00
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0, 0:0
Sabalenka ist in der Satzpause in den Katakomben und hofft mit frischem Wind in den zweiten Satz starten zu können. Zwei Asse sind ein perfekter Start in diesen Durchgang und könnten für ein bisschen mehr Ausgeglichenheit bei der Belarussin sorgen.
04:59
Satzfazit
Madison Keys überrascht im Halbfinale dominiert die Favoritin Aryna Sabalenka nach Belieben, gewinnt den ersten Satz unglaublicherweise zu Null! Die US-Amerikanerin ist vor heimischem Publikum in Flushing Meadows klasse in dieses Halbfinale gestartet, konnte mit druckvollen Schlägen und direkt drei Winnern in den ersten vier Ballwechseln sofort Selbstbewusstsein tanken. Sie nahm Sabalenka dreimal deutlich den Aufschlag ab, die Service Games von Keys waren eher die knapperen. Die 25-jährige Belarussin ist hingegen stark verunsichert und eine viel zu hohe Fehlerquote. Diese muss Sabalenka schleunigst in den Griff bekommen, um dieses Halbfinale noch zu ihren Gunsten zu wenden.
04:55
Madison Keys - Aryna Sabalenka 6:0
Der zweite bringt dann die Entscheidung. Sabalenka geht aggressiv in den Rückhandreturn, knallt diesen aber deutlich hinter die Grundlinie ins Aus.
04:54
Madison Keys - Aryna Sabalenka 5:0
Ein wuchtiger Vorhandwinner inside in lässt das Arthur Ashe Stadium lautstark jubeln, zwei Satzbälle für Madison Keys! Den ersten davon gibt sie nach ordentlichem Return von Sabalenka her.
04:53
Madison Keys - Aryna Sabalenka 5:0
Netzangriff von Keys, Vorhandvolleywinner. Dann macht Sabalenka ihren nächsten Fehler, die amtierende Australian-Open-Siegerin ist sichtlich frustriert.
04:53
Madison Keys - Aryna Sabalenka 5:0
Erschreckende Statistik aus Sicht der Belarussin: Nur ein Drittel der Punkte bei ihrem Aufschlag hat Sabalenka gewonnen.
04:51
Madison Keys - Aryna Sabalenka 5:0
5:0 für Keys, unglaublich! Sabalenka ist klar verunsichert, setzt nun einen Rückhandstopp knapp neben die Seitenlinie. Die baldige Nummer eins der Welt steht mit dem Rücken zur Wand.
04:50
Madison Keys - Aryna Sabalenka 4:0
Sabalenka spielt einen Rückhand-Slice in die Maschen, 15:40 und die nächsten zwei Breakbälle für Madison Keys!
04:50
Madison Keys - Aryna Sabalenka 4:0
Keys hat angesichts des Spielstandes natürlich nun Selbstvertrauen im Rücken, jagt aus vollem Lauf einen Vorhandwinner perfekt platziert die Linie herunter. Mit ihrer Vorhand bekommt Keys richtig viel Druck aufgebaut, Sabalenka muss den nächsten Winner in ihrer Rückhandecke passieren lassen.
04:48
Madison Keys - Aryna Sabalenka 4:0
Wenn Keys über den zweiten Aufschlag gehen muss, kann Sabalenka deutlich aggressiver returnieren. Doch die Belarussin nutzt ihre Vorteilssituation in den Ballwechseln deutlich zu selten aus, schießt nun eine Vorhand zu weit. Zum dritten Mal Vorteil Auf - und dieses Mal schenkt Sabalenka die Rally her und knallt den gelben Filzball gegen die Netzkante.
04:46
Madison Keys - Aryna Sabalenka 3:0
Das Spiel bringt im Einstand zweimal den Vorteil für Keys, die beide Spielbälle jedoch nicht ausnutzen kann.
04:45
Madison Keys - Aryna Sabalenka 3:0
Sabalenka wird erstmals wütend, fährt mal aus ihrer Haut und schreit in Richtung ihrer Box - angesichts von einer hohen Fehlerquote und bereits acht unforced errors verständlich.
04:44
Madison Keys - Aryna Sabalenka 3:0
Sabalenka hat zwar auch viel Speed auf dem Schläger, dennoch läuft einiges bei ihr noch nicht zusammen. Häufig gibt sie ihren Schüssen zu viel oder zu wenig Schwung mit, setzt erst eine Vorhandcross ins Seitenaus und drischt dann einen Rückhandreturn ins Netz.
04:43
Madison Keys - Aryna Sabalenka 3:0
Nun zeigt Keys aber ihre ersten Schwächen, macht zuerst einen Doppelfehler und dann zwei zu einfache Fehler an der Grundlinie. 15:40 und zwei Chancen für Sabalenka zum Re-Break.
04:42
Madison Keys - Aryna Sabalenka 3:0
Etwas überraschend liegt Keys also gleich mit zwei Breaks in Führung, kann mit einem gewonnenen Aufschlagspiel auf 4:0 erhöhen - der erste Satz wäre bereits vorentschieden. Bis dato ist Keys die klar bestimmende Akteurin, hat nach nur drei Spielen bereits acht Winner auf den Konto. Auftakt nach Maß!
04:40
Madison Keys - Aryna Sabalenka 3:0
Breakball Keys also. Mit Wut im Bauch möchte Sabalenka inside out Druck aufbauen, visiert den Cross-Schlag aber etwas zu weit in Keys' Rückhandecke an. Doppelbreak für Keys!
04:39
Madison Keys - Aryna Sabalenka 2:0
Das Publikum freut sich über den zweiten Returnwinner der US-Amerikanerin. Bisher ist das richtig stark, was Keys beim Return zeigt. Einstand. Sabalenka macht den Doppelfehler und tauscht früh ihren Schläger aus.
04:38
Madison Keys - Aryna Sabalenka 2:0
Trotz zügiger 40:0-Führung ist das Aufschlagspiel noch nicht im Sack. Erst returniert Keys stark mit der Rückhand, dann kann sie nach einem schwachen Rückhandschuss der Belarussin am Netz attackieren und den Vorhandvolley locker ins Feld drücken. Nur noch 40:30.
04:36
Madison Keys - Aryna Sabalenka 2:0
Das zweite Aufschlagspiel beginnt Sabalenka etwas besser. Sie serviert nach außen und feuert den Rückhandwinner dann entgegen der Laufrichtung ihrer Gegenspielerin. Dann ihr erstes Ass, das sie durch die Mitte schickt.
04:34
Madison Keys - Aryna Sabalenka 2:0
Bei Keys' zweitem Aufschlag findet Sabalenka nun besser in die Rallys, kann mal einige Schläge lang druckvoller agieren. Dennoch schießt Keys den Vorhandwinner und bestätigt beim Spielball das Break.
04:33
Madison Keys - Aryna Sabalenka 1:0
Erstmals bestimmt die Belarussin den Ballwechsel von Beginn an, greift am Netz an. Keys möchte sich mit einem Passierschlag wehren, setzt diesen aber hinter das Feld. 30 beide.
04:32
Madison Keys - Aryna Sabalenka 1:0
Keys attackiert die Bälle bis dato sehr früh, kann so viel Druck auf Sabalenka ausüben, die in den ersten Minuten noch keine Antwort darauf findet. Der nächste Inside-Out-Winner von der Weltranglisten-17. wird von einem vermeidbaren Fehler Sabalenkas gefolgt.
04:30
Madison Keys - Aryna Sabalenka 1:0
Der erste Doppelfehler beschert Madison Keys das frühe Break. Ein guter Start für die amerikanische Herausforderin!
04:29
Madison Keys - Aryna Sabalenka 0:0
Dann ist es Sabalenka, die mit ihrer Rückhand fehlerhaft agiert. Nächste Breakchance für Keys.
04:28
Madison Keys - Aryna Sabalenka 0:0
Sabalenka geht beim zweiten Aufschlag hohes Risiko, serviert ihn stark platziert nach außen und verkürzt mit einem Ass beim Zweiten auf 30:40. Die zweite Breakchance lässt Keys selber liegen, schießt eine Rückhand ins Netz. Einstand.
04:27
Madison Keys - Aryna Sabalenka 0:0
Und zeigt hier direkt, dass Sabalenka es tatsächlich schwerer haben dürfte als in den letzten Runden. Keys bekommt viel Geschwindigkeit in einen Grunlinienschlag, kann ans Netz vorrücken und dort den Volleywinner verwandeln. In der nächsten Rally ist sie mit der Vorhand inside out erfolgreich, starker Beginn von Keys! 15:40 und damit gleich zwei Breakbälle.
04:25
Madison Keys - Aryna Sabalenka 0:0
Auf geht's! Sabalenka mit dem ersten Aufschlag, der gut nach außen kommt. Keys returniert noch erfolgreich, setzt einen Rückhandschuss dann aber knapp neben das Spielfeld. Die 28-Jährige lässt mit einem starken Returnwinner zum 15:15-Ausgleich dann direkt mal aufhorchen.
04:20
Es ist angerichtet
Madison Keys und die baldige Nummer eins der Welt Aryna Sabalenka sind soeben im Arthur Ashe Stadium eingetroffen und wärmen sich nun auf. Das erste Aufschlagspiel wird Sabalenka bestreiten. Das Arthur Ashe Stadium ist bereit, in wenigen Momenten geht es los!
04:19
Wuchtiges Duell
Zu erwarten ist ein Match mit vielen druckvollen Schlägen, beide können von der Grundlinie aus wuchtig agieren und sind in der Lage, viel Speed auf ihre Schläger zu bekommen.
03:58
Amerikanisches Finale?
Nachdem das erste Halbfinale zwischenzeitlich für etwa 50 Minuten unterbrochen war, hat Coco Gauff soeben den Matchball im zweiten Satz verwandelt und Karolina Muchova 6:4, 7:5 besiegt. Damit zieht die 19-jährige US-Hoffnung als erste von zwei amerikanischen Halbfinalistinnen ins Endspiel ein. Beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres könnte es also ein Traumfinale aus Gastgeber-Sicht geben. Dafür muss Keys aber die kleine Überraschung gegen Sabalenka schaffen. Der Court ist nun zumindest frei, es dürfte dennoch etwas dauern bis zum Matchbeginn.
03:41
Head to Head
Dreimal sind die beiden Protagonistinnen des zweiten Halbfinals bislang aufeinandergetroffen, zweimal ging Sabalenka dabei als Siegerin vom Platz - auch beim einzigen Duell auf Hartplatz in Cincinnati 2018. Dieses Jahr sind sich Sabalenka und Keys im Wimbledon-Viertelfinale begegnet, die Belarussin gewann glatt 6:2, 6:4 und ist auch im heutigen Halbfinale favorisiert.
03:15
Ehemalige Finalistin vs. Grand-Slam-Siegerin
Madison Keys kennt als einzige der verbliebenen Spielerinnen das Gefühl, im US-Open-Finale zu stehen. 2017 stand sie in Flushing Meadows im Endspiel, verlor dieses gegen Landsfrau Sloane Stephens aber deutlich 3:6, 0:6. Die einzige Grand-Slam-Siegerin der vier Halbfinalistinnen steht ihr gegenüber, Sabalenka holte wie bereits erwähnt ihren einen Major-Titel bei den Australian Open in diesem Jahr.
02:55
Weiter geht's
Nach mehr als einer Dreiviertelstunde Unterbrechung geht es im Arthur Ashe Stadium weiter im Duell zwischen Gauff und Muchova.
02:49
Matchbeginn wird sich verspäten
Beim Stand von 6:4, 1:0 für Coco Gauff im Match gegen Karolina Muchova war das erste Halbfinale aufgrund einer Protestaktion von Klimaaktivisten zuletzt lange unterbrochen und wird erst gleich fortgeführt. Damit wird sich der Beginn des Duells zwischen Keys und Sabalenka noch stark verzögern. Eventuell müssen Gauff und Muchova ja gar noch in den dritten Satz.
02:46
Zwei Top-Ten-Spielerinnen aus dem Weg geräumt
Dabei war der Turnierweg der aktuell Weltranglisten-17. deutlich komplizierter als der von Sabalenka. In der Dritten Runde gab Keys gegen die Russin Liudmila Samsonova den einzigen Satz im Turnier ab - im Tiebreak gegen die Nummer 14 der Setzliste und mit danach zwei 6:2-Sätzen war das allerdings zu verkraften. Im Achtelfinale dann der starke Auftritt gegen die Weltranglistendritte Jessica Pegula im US-Duell (6:1, 6:3) und auch der Viertelfinalerfolg über die Nummer neun der Welt Markéta Vondroušová fiel erstaunlich deutlich aus - 6:1, 6:4. Keys schaltete bereits zwei Top-Ten-Spielerinnen mit deutlichen Siegen aus!
02:40
Schwierigste Aufgabe bisher?
Heute wird Sabalenka vor der bislang kompliziertesten Aufgabe stehen, denn auch Madison Keys trat bis dato sehr dominant auf. Die 28-Jährige hat in diesem Turnier die zweitbeste Bilanz von den Halbfinalteilnehmerinnen. In vier ihrer fünf bisherigen Matches hat sie einen glatten Zweisatzerfolg gefeiert und jeweils nicht mehr als sechs Spiele abgegeben - auch Keys strahlte in New York Dominanz aus.
02:33
Schwache Bilanz
Dennoch hat Sabalenka in ihren bisherigen Grand-Slam-Halbfinals eine schwache Bilanz vorzuweisen, gewann nur eines von bisher sechs Semifinalduellen. Bei den Australian Open holte sich Sabalenka Anfang diesen Jahres nach dem Halbfinalsieg im Endspiel auch den Titel.
02:31
Halbfinalkönigin
Die Belarussin hatte aber auch ein verhältnismäßig machbares Programm, ist auf dem Weg ins Halbfinale auf keine Top-Ten-Spielerin getroffen. Daria Kasatkina war als Nummer 13 der Setzliste bisher die nominell schwierigste Gegenspielerin, Viertelfinalgegnerin Qinwen Zheng (23 der Setzliste) ebenfalls nicht zu unterschätzen. Doch am Ende steht erneut die Halbfinalteilnahme - wie bereits bei den ersten drei Grand-Slam-Turnieren des Jahres und zum dritten Mal in Folge bei den US Open. Die Halbfinals in den letzten beiden Jahren verlor sie in Flushing Meadows zwar, dieses Jahr tritt Sabalenka aber mit einer anderen Dominanz in New York auf.
02:23
Dominante Titelfavoritin
Die aktuell wohl größte Favoritin der verbliebenen Spielerinnen im nur noch vier Frauen kleinen Feld heißt Aryna Sabalenka. Nicht nur ist sie von den vier Halbfinalistinnen die aktuell Bestplatzierte in der Weltrangliste (2.) und wird nach dem Turnier die Nummer eins der Welt sein, auch die Art und Weise des Halbfinaleinzugs war beeindruckend und dominant. Als einzige Spielerin hat sie noch keinen Satz in diesem Turnier abgegeben, hat bis dato nur sechs Breaks hinnehmen müssen und nie mehr als fünf Spiele in einem Match verloren. Die Dominanz von Sabalenka ist bisher beeindruckend.
02:10
Herzlich willkommen
Eine gute Nacht und herzlich willkommen zum zweiten US-Open-Halbfinale des Dameneinzels! Madison Keys und Aryna Sabalenka werden im zweiten Match der Nightsession im Arthur Aseh Stadium um das zweite Finalticket kämpfen. Beginnen wird das Match nach dem ersten Halbfinale zwischen Gauff und Muchova.

Aktuelle Spiele

06.09.2023 18:00
Qinwen Zheng
Q. Zheng
China
0
1
4
Belarus
A. Sabalenka
Aryna Sabalenka
2
6
6
07.09.2023 01:15
Markéta Vondroušová
M. Vondroušová
Tschechien
0
1
4
USA
M. Keys
Madison Keys
2
6
6
08.09.2023 01:15
Coco Gauff
C. Gauff
USA
2
6
7
Tschechien
K. Muchova
Karolina Muchova
0
4
5
08.09.2023 04:20
Madison Keys
M. Keys
USA
1
6
6
6
Belarus
A. Sabalenka
Aryna Sabalenka
2
0
7
7
09.09.2023 22:15
Coco Gauff
C. Gauff
USA
2
2
6
6
Belarus
A. Sabalenka
Aryna Sabalenka
1
6
3
2

Weltrangliste

#NamePunkte
1Iga ŚwiątekPolenIga Świątek11695
2Coco GauffUSACoco Gauff7988
3Aryna SabalenkaBelarusAryna Sabalenka7788
4Elena RybakinaKasachstanElena Rybakina5973
5Jessica PegulaUSAJessica Pegula4625
6Markéta VondroušováTschechienMarkéta Vondroušová4503
7Jasmine PaoliniItalienJasmine Paolini4068
8Qinwen ZhengChinaQinwen Zheng4005
9Maria SakkariGriechenlandMaria Sakkari3980
10Ons JabeurTunesienOns Jabeur3748