BNP Paribas Open

BNP Paribas Open - 2021 - Halbfinals
17.10.2021 00:15
Beendet
Taylor Fritz
T. Fritz
0
6
3
Nikoloz Basilashvili
N.Basilashvili
2
7
6

Liveticker

02:19
Fazit
Taylor Fritz verpasst nach dem überraschenden Halbfinaleinzug gegen Sascha Zverev den nächsten Coup und scheidet in zwei Sätzen gegen den Georgier Nikoloz Basilashvilli aus: 6:7 (5:7), 3:6. Der siegreiche 29-Jährige hingegen zieht nach fünf gewonnenen ATP-Turnieren kleinerer Wertung das erste Mal in das Finale eines Masters-Turnier ein und wird dort um seinen bis dato größten Karriereerfolg spielen. Der in Tiflis geborene Basilashvilli reagierte nach der Entscheidung genauso cool und abgebrüht wie er gespielt hatte: Sieben von sieben Breakbällen wehrte er ab und brachte somit jedes seiner Aufschlagspiele in einem extrem hochklassigen Match durch. Der Zverev-Besieger Taylor Fritz konnte nicht ganz an seine gestrige Leistung anknüpfen, wenngleich er phasenweise ebenfalls tolles Tennis auf den Hartplatz zauberte und mit elf Assen überzeugte. In den entscheidenden Momenten zeigte sich der 23-Jährige nicht ganz so sattelfest wie noch gestern gegen den Hamburger, womit heute die Erfahrung siegt. Von Taylor Fritz wird man dank eines unterhaltsamen Spielstils in der Zukunft wohl noch öfter hören, trotz des Ausscheidens hat sich der junge US-Amerikaner klasse verkauft. Basilashvilli wird sich am heutigen Sonntagabend (nach deutscher Zeitrechnung) gegen den Briten Cameron Norrie um den prestigeträchtigen Titel der BNP Paribas Open in Indian Wells duellieren. Lest dann gerne wieder mit, bis dahin eine gute Nacht und einen schönen Sonntag!
02:11
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:6
Und der ist es: Nach 01:41 h ist die Partie entschieden! Basilashvilli platziert einen guten ersten Aufschlag nach außen und geht vor ans Netz, den schwachen Return verwertet der Georgier mit einem Winner cross und steht im Masters-Finale von Indian Wells! Taylor Fritz ist geschlagen.
02:10
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Die Netzkante ist in diesem so wichtigen Aufschlagspiel aber nicht wirklich Basilashvillis Freund. Wieder Vorteil für Fritz und wieder bleibt Basilashvilli cool und jagt eine umlaufene Vorhand als Inside-Out-Winner auf den Hartplatz. Das nächste Ass bringt den vierten Matchball ein.
02:08
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Basilashvilli pfeffert eine Rückhand longline ins Feld - ein nahezu perfekter Schlag zum erneuten Einstand.
02:07
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Und dann der nächste Fehler bei einer umlaufenen Vorhand: Basilashvilli platziert einen cross-Schlag inside out neben das Feld. Breakball für Fritz.
02:06
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Ein mutiger Inside-In-Schlag wird nicht belohnt und landet knapp neben der Seitenlinie. Spannung pur!
02:06
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Und auch den zweiten Matchball lässt er liegen! Wiederholt sich die gestrige Geschichte? Nach erneutem Netzkant-Schlag vom 29-Jöhrigen geht es in den Einstand, in dem Basilashvilli aber wieder auf Vorteil davonzieht. Matchball Nummer drei.
02:05
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Noch ist das Ding nicht gegessen: Basilashvilli bleibt bei einer einfachen Vorhand an der Netzkante hängen.
02:04
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Fritz gibt sich noch nicht geschlagen und bringt das Publikum nochmal zur Ekstase. Sein Rückhandwinner cross im Duell am Netz wird jedoch gefolgt von einem Vorhandschlag ins Netz. 40:15. Zwei Matchbälle für den Georgier!
02:03
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Erinnern wir uns an gestern: In diesem Moment haben die Nerven bei Zverev angefangen zu flattern, bleibt Basilashvilli jetzt cooler? Scheinbar schon, der Georgier überzeugt mit einem überragenden Vorhandwinner longline und serviert dann das zweite Ass des Matches. 30:0.
02:01
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 3:5
Durch flach und stark geschlagene Rückhandcross-Schläge zwingt er Basilashvilli zu weit in die Defensive und forciert den Schlag ins Netz. Zwei Servicewinner später hat er den Soll Aufschlagspiel erfüllt und muss jetzt zwingend das Break holen.
02:00
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 2:5
Der junge Herausforderer serviert also gegen den Satzverlust. Und was dem 23-Jährigen gestern gegen Zverev noch so gut gelungen ist, scheint heute nicht zu funktionieren: Fritz macht sich mehr und mehr Gedanken und wirkt nervöser als sein Gegenspieler. 15 beide.
01:59
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 2:5
Taylor Fritz packt einen Returnwinner mit der Vorhand cross aus! Doch auch dieser starke Schlag gibt keinen entscheidenden Aufwind mehr, das Re-Break zu holen, denn Basilashvilli verteilt die Bälle zu stark. Der Georgier ändert die Richtung stark und ergattert sich mit einem Winner die 5:2-Führung.
01:57
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 2:4
Beeindruckend an Basilashvilli ist, dass der Georgier seine Miene nicht verändert, ganz egal wie es gerade steht. Nach dem Breakgewinn wird der 29-Jährige gar nicht hektisch und holt sich beispielsweise einen Servicewinner. Durch weitere Fehler des Kontrahenten sieht er sich mit 40:15 in Führung.
01:55
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 2:4
Tatsächlich! Zwar kann der 23-Jährige wieder ausgleichen, doch mit zwei starken Returns drängt in Basilashvilli in wichtigen Punkten in die Defensive und holt sich dadurch das erste Break des Matches!
01:54
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 2:3
Flattern bei Fritz jetzt erstmals die Nerven? Irgendwann fängt auch der Kopf des US-Amerikaners an, zu arbeiten. Der Hüne aus den USA verliert mal zum Spielauftakt zwei Punkte, einen durch einen Doppelfehler.
01:52
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 2:3
Taylor Fritz muss sich vorwerfen lassen, zu fahrlässig mit seinen Breakchancen umzugehen. Der Amerikaner hat in beinahe jedem der vergangenen Returnspiele mindestens zwei Punkte gehabt, teilweise auch Breakbälle. Doch der 23-Jährige kann kaum welche davon nutzen, auch weil Basilashvilli in den entscheidenden Momenten saucool bleibt.
01:46
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 2:2
Mit was für einer Selbstverständlichkeit der 23-jährige Fritz zuerst das zehnte Ass des Matches, dann einen Vorhandwinner longline und das Ass Nummer elf schlägt, ist beeindruckend. 66 Sekunden nach Beginn des Aufschlagspiels ist dieses nach Vorhandfehler von Basilashvilli bereits wieder entschieden.
01:43
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 1:2
Und holt sich dann mit dem nächsten Vorhandwinner auf die Seitenlinie und mit unfassbarer Geschwindigkeit den Spielball. Diese Vorhandschläge sind unfassbar gut! Mit einem Servicewinner macht der Georgier den Sack schließlich zu.
01:41
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 1:1
Der Georgier behält aber dann Recht, wenn er schlussendlich trotzdem all diese Aufschlagspiele für sich entscheidet, was ihm bis dato gelungen ist. Dank eines Inside-Out-Winners entgegen der Laufrichtung des Kontrahenten kann er zumindest die Spielniederlage ein weiteres Mal verhindern.
01:39
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 1:1
Basilashvilli macht sich seit der Mitte des ersten Satzes das eigene Leben immer wieder schwer, weil er vermeidbare Breakbälle hergibt. So auch im zweiten Aufschlagspiel des zweiten Satzes nach einem schwachen Vorhand cross ins Seitenaus.
01:38
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 1:1
Starker und mutiger Returnwinner cross mit der Vorhand von Taylor Fritz! Damit verkürzt der Mann aus San Diego den Abstand auf 15:30.
01:37
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 1:1
Cooler macht es Fritz, der auch dank eines Winners und eines Asses seinen Job bei eigenem Service schnell macht und zu Null gewinnt.
01:36
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7, 0:1
Der Georgier lässt im Aufschlagspiel zwei gegnerische Punkte zu, kann aber den Einstand verhindern und schließlich das erste Aufschlagspiel durchbringen.
01:35
Satzfazit
Taylor Fritz und Nikoloz Basilashvilli bieten den neutralen Zuschauenden ein unfassbar spannendes, unterhaltsames und vor allem hochklassiges Tennis-Halbfinale im Masters-Turnier in Indian Wells - mit dem besseren Ende für den erfahreneren Georgier. Beide Spieler ließen in insgesamt zwölf Aufschlagspielen kaum Breakchancen zu und wussten diese in den entscheidenden Momenten alle abzuwehren. Im Tiebreak zeigte sich der 29-Jährige aus der georgischen Hauptstadt Tiflis ein wenig mutiger und wurde mit dem Satzgewinn belohnt. Auffällig ist, dass Basilashvilli deutlich mehr Aufschläge im ersten Versuch trifft, aber noch kein Ass schlug, während Fritz mehr Risiko ging, zwei Doppelfehler produzierte, aber auch acht Asse schlug. Bei der Fehleranfälligkeit und den Winnern tun sich die Beiden nicht viel, womit sich ein ausgeglichenes, niveauvolles Spiel entwickelte. Kann der junge Herausforderer, der 23 Minuten vor der Entscheidung des ersten Durchgangs bereits den ersten Satzball hatte, in Satz zwei zurückschlagen?
01:31
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:7 (5:7)
Fassungslosigkeit im amerikanischen Publikum: Taylor Fritz landet eine Rückhand cross denkbar knapp hinter die Grundlinie, womit tatsächlich Basilashvilli den ersten Satz gewinnt.
01:29
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:6 (5:6)
Der Georgier lässt die Chance liegen und platziert eine Vorhand zu weit hinter die Grundlinie. Nach Punktgewinn Basilashvilli gibt es den Satzball für den Georgier - allerdings bei Aufschlag des Gegenübers.
01:27
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:6 (4:5)
Servicewinner zum Ausgleich. Dann schüttelt Basilashvilli einen gnadenlosen Vorhandwinner longline aus dem Ärmel und kann sich mit zwei erfolgreichen Aufschlägen den Satzgewinn holen.
01:26
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:6 (3:4)
Doch auch Basilashvilli gibt einen Punkt bei eigenem Aufschlag ab, es geht unfassbar spannend zu. Weil Fritz mit der Rückhand zu weit schießt, bleibt es beim altbewährten Stand nach Mini-Breaks.
01:24
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:6 (2:3)
Basilashvilli sichert sich das erste Mini-Break mit einem klasse Rückhandschlag in der Länge, den Fritz nut ins Netz erwidern kann. Im folgenden Ballwechsel fehlt dem erfolgreichen Vorhandcross-Schlag ein paar Zentimeter.
01:22
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:6 (1:2)
Ein unglaublich spannender und hochklassiger Satz findet sein Ende verdientermaßen im Tiebreak. Die ersten drei Punkte gehen jeweils an den Aufschlagenden, womit der Georgier 2:1 in Führung liegt.
01:21
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:6
Der Tiebreak wird entscheiden! Zum zweiten Mal in Folge dauert ein Aufschlagspiel von Basilashvilli mehr als sechs Minuten an, wieder wehrt er Satzbälle ab und rettet sich in den Tiebreak. Das macht er durch einen Rückhandwinner cross, den der auf der anderen Seite etwas weggerutschte Fritz bei Weitem nicht mehr erreicht.
01:19
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:5
Basilashvilli eiskalt: Der Georgier holt in seiner unnachahmlichen Art und Weise bei den Vorhandschlägen weit aus und pfeffert diese plötzlich wieder gnadenlos ins Feld. Vorteil für den 29-Jährigen.
01:18
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:5
Wird der Georgier doch nochmal nervös? Wieder muss er bei eigenem Service in den Einstand, die Rückhand von Basilashvilli ist momentan zu kurz. Der nächste Fehler sorgt dafür, dass Fritz Satzball Nummer drei hat - Vorteil für ihn.
01:17
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:5
Doch Fritz macht es seinem etwas fehleranfälligeren Fehler etwas zu leicht und schenkt ihm durch „unforced errors” zwei weitere Punkte. 40:15 aus georgischer Sicht. Mit einem klasse Winner verkürzt Fritz nochmal.
01:16
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:5
Ein Raunen geht durchs Publikum, weil sich ein hoher Verzweiflungsschlag aus der Defensive noch hinten rechts in das Feld Basilashvillis neigt. Der Georgier will anschließend zu viel und bleibt mit einer Rückhand longline im Netz hängen.
01:15
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:5
Der Seitenwechsel bedeutet: Nikoloz Basilashvilli spielt nun mit der tiefstehenden Sonne im Blick. Den ersten Fehler macht aber Fritz, der schon wieder den gelben Filzball so gar nicht trifft und eine Vorhand in hohem Bogen in die Ränge schlägt.
01:13
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 6:5
Eieiei, was war das denn? Fritz verzieht einen Aufschlag vollkommen, trifft ihn wohl am Schlägerrand. Der Serve geht beinahe in Richtung Publikum, was den Doppelfehler besiegelt. Nach einem weiteren Punktverlust fängt sich der 23-Jährige aber wieder und schlägt Ass Nummer acht, der Tiebreak ist ihm als Mindestes sicher.
01:10
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 5:5
Nun ändert sich also ein wenig die Drucksituation, doch auch Fritz bleibt unberührt davon und schlägt sein siebtes Ass und einen Servicewinner im zweiten. 40:0.
01:10
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 5:5
Mit einem nicht besonders starken Aufschlag nach außen im zweiten Versuch lockt er Fritz zu einem forschen Return, der mit der Rückhand jedoch zu diagonal wird und seitlich im Aus landet. 5:5 nach Spielen.
01:08
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 5:4
Den Georgier scheinen diese Drucksituationen aber nicht wirklich zu kümmern, zumindest ändert sich sein Tennisspiel dadurch keineswegs, weiterhin hart und aggressiv! So wendet er das Geschehen wiederum auf seine Seite.
01:07
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 5:4
Basilashvilli wehrt ab, indem er mit druckvollen, aber recht sicheren Schlägen auf Fritz' Fehler wartet. Einstand, doch auch dort bleibt der 29-Jährige fehleranfälliger und kann seine Vorteilsposition nicht ausnutzen. Stattdessen sorgt eine fehlerhafte Rückhand für den Vorteil für Fritz.
01:05
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 5:4
Tatsächlich unterlaufen dem Georgier aber zwei vermeidbare Fehler in den folgenden Rallyes, sodass es 30:30 steht. Ein wichtiger Ballwechsel folgt also: Fritz kann nach dem zweiten Service von Basilashvilli langsam aber sicher den Druck in der Rallye erhöhen, bis der Georgier zu lang hinter die Grundlinie schlägt. Der erste Break- ist sogleich der erste Satzball!
01:03
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 5:4
Basilashvilli serviert nun gegen den Satzverlust, könnte vielleicht solch eine Tatsache einen der Beiden aus der Ruhe bringen? Scheinbar nicht, im ersten Ballwechsel donnert er gleich die nächste Vorhand cross ins Feld und lässt Fritz keine Chance.
01:02
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 5:4
Obwohl Fritz in den ersten Aufschlagspielen mehr Asse schlug als jetzt, wirkt der Amerikaner nun bei den Aufschlägen sicherer. Häufiger platziert er den ersten Versuch ins Feld und kann den sich in der Verteidige befindlichen Gegenspieler danach zurechtlegen. So marschiert er zum Gewinn des fünften Aufschlagspiels.
01:00
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 4:4
Basilashvilli bleibt cool und knallt weiterhin bedingungslose Schläge auf die andere Seite. Eine Vorhand cross kann Fritz nur ins Aus erwidern. Von den nicht allzu einfachen Bedingungen lassen sich beide Protagonisten übrigens ebenfalls nicht beeinflussen, schließlich ist das Sonne-Schatten-Wechselspiel etwa auf der Mitte des Feldes nicht einfach für die Athleten.
00:58
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 4:3
Eines dieser Highlights ist beispielsweise ein Inside-Out-Winner Basilashvillis, der wieder einmal perfekt auf die Seitenlinie platziert ist. Hochklassiges Tennis kann auch Fritz spielen, der nach zwei fehlerfreien Ballwechseln wieder auf 30:40 heranrückt.
00:56
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 4:3
Mit neuen Bällen geht es weiter. Bis dato muss man festhalten: Wie schon gestern benötigt Fritz genauso wie sein Gegenüber Basilashvilli kaum Zeit, um in ein besonders niveauvolles Halbfinale hineinzufinden, das den Zuschauenden, die größtenteils mit dem US-Amerikaner mitfiebern, schon viele Highlights bot.
00:55
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 4:3
Ein unglaublich gefühlvoller Stoppball von Basilashvilli mit der Rückhand verzögert die Entscheidung des Aufschlagspiels. Die Reaktion von Fritz lässt kaum auf sich warten: Aus der Defensive heraus schießt der 23-Jährige einen genialen Rückhandwinner cross exakt auf die Seitenlinie.
00:52
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 3:3
Entgegen der Laufrichtung setzt Taylor Fritz einen Vorhandwinner cross gegen den Returnierenden Basilashvilli und bestätigt mit einem weiteren Winner. 40:15.
00:51
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 3:3
Trotzdem gibt es keine Chance für Fritz, zu stark ist Basilashvilli in den eigenen Aufschlägen. Beinah jede Rallye nach eigenem Service kontrolliert und dominiert der Erfahrenere. Stand jetzt sind wir noch meilenweit von einem Break entfernt, aber das kann sich im Tennis bekanntlich schnell ändern.
00:50
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 3:2
Basilashvilli bringt im dritten Aufschlagspiel zum ersten Mal nichz den ersten Aufschlag ins Feld - eine beeindruckende Statistik. Die Rallye gewinnt der Mann aus der georgischen Hauptstadt dennoch, weil Fritz nach einem Netzroller eine geschenkte Rückhand am Netz nicht im Feld unterbringt.
00:47
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 3:2
Weil Basilashvilli bei eigenem Aufschlag so unfassbar cool agierte, wirkt Fritz aktuell - trotz seiner bisherigen fünf Asse - angreifbarer. Sobald es in den Ballwechsel hineingeht, wirkt der Georgier sicherer und druckvoller in den Schlägen. Weil Fritz aber mehr erste Aufschläge unterbringt und das sechste Ass schlägt, hat er beim Aufschlagspiel Nummer drei dennoch keine Probleme.
00:44
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 2:2
Wow, was ein beeindruckendes Aufschlagspiel! 62 Sekunden benötigt der Georgier, um kurzen Prozess mit Fritz zu machen und gewinnt dank guter Aufschläge, vor allem aber starker Folgeschläge, zu null.
00:43
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 2:1
Vor allem gegen Matteo Berrettini hat der eigentlich gute Aufschlagspieler, auch bedingt durch seine Größe, Taylor Fritz bei den Services überzeugt. Heute scheinen die noch gar kein Problem zu sein, in den ersten beiden Aufschlagspielen jagt er mal eben fünf Asse ins Feld.
00:41
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 2:1
Basilashvilli rettet sich in diesem Returnspiel in den Einstand, muss sich dort jedoch ein weiteres Mal grandiose Aufschläge von Fritz um die Ohren schlagen lassen. Ein Ass nach außen bringt den Vorteil, ein Servicewinner den Sieg des Aufschlagspiels.
00:39
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 1:1
Sehr schön! Fritz bringt sich mit einem starken Vorhandschlag eigentlich in die Offensive, doch mit toller Technik setzt Basilashvilli kurz später einen Vorhandwinner longline in den hintersten Winkel. Der Amerikaner kontert mit einem Ass. 40:30.
00:37
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 1:1
Genau so ist es: Basilashvilli beginnt auch gleich mal mit druckvollen Schlägen und bringt seinen amerikanischen Gegner damit zu entscheidenden Fehlern. Im entscheidenden Ballwechsel platziert Fritz einen Grundlinienschlag etwas zu lang.
00:35
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 1:0
In der Weltrangliste trennen die Beiden aktuell mickrige 61 Punkte und drei Plätze. Heißt auch: Wer immer von den Beiden ins Finale einziehen wird, wird nach diesem Turnier vor dem Anderen in der Liste stehen. Baslashvilli befindet sich auf gutem Wehe, sein erstes Aufschlagspiel dank guter Services zu gewinnen.
00:34
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 1:0
Fritz holt sich früh Sicherheit über die Aufschläge und knallt zwei weitere Asse ins Feld. Drei davon hat er im ersten Aufschlagspiel schon geschlagen - ein Einstand nach Maß!
00:32
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 0:0
Mit dem ersten Ass holt sich Fritz den Spielball, versemmelt diesen jedoch mit einer zu langen Vorhand. Einstand.
00:32
Taylor Fritz - Nikoloz Basilashvilli 0:0
Was uns schon jetzt erfreut: Wie schon im Viertelfinale gegen Zverev startet Fritz ohne große Aufwärmphase mit starken Schlägen ins Spiel, sein georgischer Gegenüber erwidert diese aber sofort. 30 beide.
00:30
1. Satz
Es ist angerichtet, beide Spieler haben sich in den letzten Minuten warm geschlagen. Zuerst wird der junge Herausforderer servieren und holt sich nach dem ersten Returnfehler seines georgischen Gegenspielers den ersten Punkt der Partie.
00:29
Head to Head
Dreimal sind die beiden Akteure, die sich aktuell schon zum Aufwärmen auf dem Feld aufgefunden haben, bis dato aufeinandergetroffen, zweimal mit dem besseren Ende für den Jüngeren. Der wichtigste Sieg gelang jedoch Basilashvilli, der nach dem Halbfinalsieg gegen Fritz im März diesen Jahres das Turnier in Qatar gewann. Fun Fact: Nur vier Tage später trafen sie zum nächsten und dritten Mal aufeinander. Jetzt also bereits das dritte Duell im Jahr 2021!
00:24
Erfahrung
Ein nicht zu vernachlässigender Punkt spricht hingegen für 29-Jährigen aus Tiflis: die Erfahrung. Denn Basilashvilli ist nicht nur sechs Jahre an Erfahrung reicher, sondern hat auch schon fünf Turniere - und damit vier mehr als sein Kontrahent - gewonnen. Dass das kein Vorteil sein muss, zeigte Taylor Fritz aber bereits seinen letzten drei Gegnern.
00:21
Tsitsipas-Besieger
Kurz bevor Alexander Zverev sich im Match gegen Taylor Fritz von Indian Wells verabschieden musste, schaltete Nikoloz Basilashvilli den anderen verbliebenen Favoriten, Stefanos Tsitsipas, aus. Anders als Zverev und Fritz in ihrem Viertelfinale begegneten sich der Georgier und der Grieche jedoch nicht auf hohem Niveau und profitierten eher von der Fehleranfälligkeit des Anderen. Am Ende stand ein glanzloser, aber überraschender Halbfinaleinzug in drei Sätzen (6:4, 2:6, 6:4) gegen die aktuelle Nummer drei der Welt. Auch der vorige Turnierweg war nicht so beeindruckend und glanzvoll wie der von Fritz: In der dritten Runde ließ sich Basilashvilli nicht vom Spanier Albert Ramos-Vinolas aufhalten, im Achtelfinale bezwang er den Weltranglisten-29. und Silbermedaillengewinner von Tokio Karen Khachanov. In den bisherigen Matches in Kalifornien überzeugte Taylor Fritz also ein kleines bisschen mehr.
00:13
Erster Finalist steht fest
Nach 01:26 h Spielzeit im ersten Halbfinale steht der erste Finalist von Indian Wells fest: Der 26-jährige, passenderweise Weltranglisten-26., Cameron Norrie setzt sich recht souverän gegen den wiedergekehrten Bulgaren Grigor Dimitrov durch (6:2, 6:4) und wird sich nun mit hochgelegten Beinen ansehen, wer sein Finalgegner sein wird.
00:10
Weiterer Weg
Die anderen Stationen auf dem Weg ins Halbfinale waren dabei keineswegs Freilose: Nach dem Zweitrundensieg gegen einen weiteren Vertreter der jungen US-Generation, Brandon Nakashima, schaltete Fritz in jeweils zwei Sätzen mal eben die beiden besten italienischen Tennisspieler Matteo Berrettini und Jannik Sinner aus. Ein beeindruckender Lauf des Hünen, den auch Nikoloz Basilashvilli nicht stoppen soll!
00:07
Zverev-Besieger
Richten wir aber nun den Fokus auf die Protagonisten des zweiten Halbfinals. Und da fällt der erste Blick aus deutscher Sicht natürlich auf den jungen, aufstrebenden Taylor Fritz, der den deutschen Tennisfans gestern in bitterer Erinnerung geblieben sein wird. Der 23-Jährige aus San Diego sah im finalen dritten Satz gegen Sascha Zverev dem Ausscheiden bereits in die Augen, wehrte allerdings zwei Matchbälle der deutschen Nummer eins ab und blieb im matchentscheidenden Tiebreak cool. Ein überraschend abgeklärter Auftritt des 23-Jährigen! Da er sich mit dem formstarken Olympiasieger aus Hamburg auf sehr hohem Niveau duellierte und ein richtig starkes Tennis auf den Platz zauberte, ist der jungen Zukunftshoffnung der USA ist alles zuzutrauen.
00:01
Voriges Match
Das erste Halbfinale tragen, wie eben schon erwähnt, der Bulgare Dimitrov und der Brite Norrie untereinander aus. Nachdem der 26-jährige Brite, geboren in Südafrika, den ersten Satz mit 6:2 für sich entschied, kann der erfahrenere Dimitrov den zweiten Satz ausgeglichener gestalten. Aktuell liegt er dennoch hinten und muss beim Stand von 3:5 gleich zwingend breaken. Erst nach der Entscheidung in diesem Match kann es zwischen Fritz und Basilashvilli losgehen.
23:59
Turnier der Außenseiter
Nachdem auch Tsitsipas und Zverev gestern aus dem Turnier ausgeschieden sind, steht fest: In der Nähe der amerikanischen Westküste wird es in jedem Fall einen überraschenden Turniergewinner geben. Denn ncht einer der besten Vier gehörte zu der Top 20 der Setzliste. Und: Für drei von vier Halbfinalisten würde ein Masters-Turniersieg der bis dato größte Karriereerfolg bedeuten. Nur Grigor Dimitrov, der aktuell gegen Cameron Norrie um den Finaleinzug spielt, hat bereits ein Masters-Turnier und die ATP Finals gewonnen.
23:49
Herzlich Willkommen
Einen guten, späten Abend zum zweiten Halbfinale der BNP Paribas Open, dem prestigeträchtigen Masters-Turnier in Indian Wells! Den zweiten Finalisten werden der junge US-Amerikaner Taylor Fritz und der Georgier Nikolz Basilashvilli unter sich ausmachen, der Beginn dieses Matches wird nicht vor 00:30 Uhr deutscher Zeitrechnung erwartet.

Aktuelle Spiele

15.10.2021 20:00
Nikoloz Basilashvili
N.Basilashvili
Bas
Georgien
2
6
2
6
Griechenland
Tsi
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
1
4
6
4
15.10.2021 22:30
Taylor Fritz
T. Fritz
Fri
USA
2
4
6
7
Deutschland
Zve
A. Zverev
Alexander Zverev
1
6
3
6
16.10.2021 22:30
Grigor Dimitrov
G. Dimitrov
Dim
Bulgarien
0
2
4
Großbritannien
C. Norrie
Cameron Norrie
2
6
6
17.10.2021 00:15
Taylor Fritz
T. Fritz
Fri
USA
0
6
3
Georgien
Bas
N.Basilashvili
Nikoloz Basilashvili
2
7
6
18.10.2021 01:25
Cameron Norrie
C. Norrie
Großbritannien
2
3
6
6
Georgien
Bas
N.Basilashvili
Nikoloz Basilashvili
1
6
4
1

Weltrangliste

#NamePunkte
1Novak ĐokovićSerbienNovak Đoković11.540
2Daniil MedvedevRusslandDaniil Medvedev8.640
3Alexander ZverevDeutschlandAlexander Zverev7.840
4Stefanos TsitsipasGriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5Andrey RublevRusslandAndrey Rublev5.150
6Rafael NadalSpanienRafael Nadal4.875
7Matteo BerrettiniItalienMatteo Berrettini4.568
8Casper RuudNorwegenCasper Ruud4.160
9Hubert HurkaczPolenHubert Hurkacz3.706
10Jannik SinnerItalienJannik Sinner3.350